Grazy Kid´s

Tanzgruppe Crazy Kids
„Freestyle – Man in Black“ – „Fire“ und „PomPom´s”

Die Crazy Kids sind eine Kinder-/Jugendtanzgruppe für Kinds im Alter von 6 bis 14 Jahren. Zur Zeit besteht die Tanzgruppe aus 6 crazy Mädels, die unterschiedlicher nicht sein könnten…
Unser Training findet immer mittwochs von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr statt.

2016 traten wir mit dem Motto „Freestyle – Man in Black“ auf.
Ein Thema, das wohl eher meine, als die Jugend der Mädels prägte…
Den Mädels den so genannten Freestyle-Tanz bei zu bringen und es auf der Bühne dann auch noch gleichmäßig aussehen zu lassen brachte mich das ein oder andere Mal schier zur Verzweiflung. Zum Schluss hat´s aber natürlich doch geklappt und super ausgesehen.

2017 traten wir dann mit dem Motto „Fire“ auf.
Fire aus dem neuen Film Alice im Wunderland. Ein Lied / Thema, dass sich die Mädels diesmal selbst ausgesucht haben.
Leider waren wir in diesem Jahr ein wenig „verflucht“; alles was wir uns vor nahmen wollte einfach nicht so richtig klappen…
6 Monate übten wir ein Rad nach dem Anderen, eine Hebefigur nach der Anderen, aber weder das Eine noch das Andere konnten wir nützlich rüber bringen und daher dann leider doch nicht in unseren Tanz einbauen.
Durch Krankheit, Arbeit sowie neue Stundenpläne musste unser Training leider sehr oft abgesagt werden… Die Ersatzlösung : Samstagstraining. So haben wir in diesem Jahr das Erste mal zwei Samstage von Morgens 9.00 Uhr bis Abends 17.00 Uhr im Vereinsheim verbracht und unseren Tanz von „0“ auf „100“ aufgebaut und einstudiert.
Der Fluch schien gebrochen, bis unsere bestellten Kostüme (schön, in Feuer-Rot) leider viel zu spät und dann auch noch defekt per Post ankamen. Kopf hoch, Krone richten und weiter gehen, hilft ja nix.
Natürlich habe ich die Kostüme alle zurück geschickt, leider war es dem Händler nicht möglich für Ersatz zu Sorgen, da das gewünschte Model leider nicht mehr verfügbar war. (Unser erster Auftritt ist im Januar. Mittlerweile war Ende November).

Wahrscheinlich spreche ich jedem Trainer / jeder Trainerin aus dem Herzen, wenn ich sagen „es ist ein Graus für alle das gleiche Kostüm in der passenden Größe zu finden, wenn man im normalen Einzelhandel sucht… Natürlich könnte man auch alle Kostüme personalisiert schneidern lassen, aber das würde dann doch den Rahmen etwas sprengen…

Nicht zuletzt aus Verzweiflung habe ich mich dann dazu entschlossen unsere Kostüme im Einkaufs-Center zu besorgen. Gesagt, Getan. Bei X&Y waren schöne Kleider gefunden und schnell gekauft.  Im nächsten Training anprobiert schlug der „Fluch“ wieder ein, wie der Blitz. Den einen zu klein, den anderen zu groß, einfach zum verrückt werden.
Also wieder zurück in die Stadt und umtauschen, dachte ich mir. (Unser erster Auftritt ist im Januar. Mittlerweile war Mitte Dezember).
Natürlich, wie sollte es auch anders sein fehlen drei Kleider um dann alle zusammen in der richtigen Größe zu haben. Insgesamt drei Läden der Kette X&Y später, noch immer kein Licht am Horizont. Und dann kam auch noch der ganze Weihnachtsstress…
Es ist verhext, der erste Auftritt steht vor der Tür und wir haben noch immer kein einziges Kostüm…
Die Notlösung: Jeder bekommt jetzt ein anderes Kostüm. Die „Kleinen“, die „Mittleren“, die „Großen“; drei Gruppen und drei Kostüme. Punkt. (Mittlerweile eine Woche vor dem Ersten Auftritt).

Man kann sagen : „ Glück gehabt, das war eine richtige Punktlandung“.

Die Kampagne 2017 haben wir super über die Bühne gebracht und wollen uns in 2018 noch einmal übertreffen, mit unserem neuen Motto „Cheerleader“.
Mittlerweile haben uns wieder 3 neue Mädels gefunden und üben fleißig mit, ergo sind wir nun zu 10.

10 Mädels, die noch unterschiedlicher nicht sein könnten.
Die Altersspanne liegt nun zwischen 6 Jahren und 14 Jahren; ein Alter, das für niemanden einfach ist / war…

So spiegelt es leider auch das Verhalten der Mädels wider. Die einen bringen ihre Puppen mit ins Training, die anderen schwärmen das erste mal von Jungs usw.  Für mich, als „Außenstehende“ der reinste Wahnsinn, war ich auch so ?
Wahrscheinlich schlimmer.

Manchmal glaube ich mich im falschen Film, da quatscht die eine über die neuesten Youtuber, die andere erläutert den Gebrauch von diversen Damen-Hygieneartikeln und wieder eine andere singt ihr Plüschhündchen in den Schlaf. BALDRIAN und ASPRIN, darf man das eigentlich mischen ?!

Bei uns ist nicht immer alles Gold, was glänzt manchmal sind es auch Pailetten. Es macht aber immer einen riesigen Spaß !

Aus schulischen Gründen mussten uns leider zwei Mädels nach den Sommerferien verlassen, sie pausieren derzeit und starten nach der Abschlussprüfung dann mit neuem Elan. Leider haben sich im vergangenen Herbst auch zwei Mädels entschieden, dass es Ihnen leider keinen Spaß mehr macht und somit die Tanzgruppe verlassen, was wir sehr bedauern. So wurden aus 10 nur 8 und dann nur 6, manchmal ist´s halt wie verhext.

Wir sind genickt, lassen uns aber nicht unter kriegen, es muss ja weiter geh´n.

Cheerleader: Cheerleader tanzen mit PomPom´s,
Dachte ich… So schwer kann das nicht sein, dachte ich… Pustekuchen.
Unsere Schritte saßen einwandfrei, kamen aber die Pom´s ins Spiel, geht’s nur noch rückwärts und bergab. Ohne Fleiß kein Preis, also ran und üben, üben, üben…
Und wir haben geübt.

Wie auch im letzten Jahr haben wir zwei Trainings-Samstage gehabt, diese waren einfach super. Super produktiv, super spaßig, super anstrengend, super lecker, super super super…
2×8 Stunden (einige meiner härtesten Arbeitstage) haben wir zusammen im Vereinsheim verbracht und einfach alles gegeben; das Ergebnis kann sich sehen lassen, überzeugen Sie sich selbst.

Ich freue mich auf eine tolle, letzte Kampagne 2018 mit meinen verrückt, chaotischen, manchmal völlig durchgedrehten Crazy Kids.

Richtig gelesen, LETZTE. Für mich wird das meine vorerst letzte Kampagne als Trainerin der Crazy Kids sein. Nach mehr als 20 Jahren aktiver Mitgliedschaft und bereits 6 Jahren als Trainerin der Crazy Kids, ist es für mich an der Zeit ein paar andere Wege einzuschlagen. Ich werde dem Verein anderweitig erhalten bleiben und gehe somit nicht verloren.

„Nach mir die Sintflut“ ist aber nicht mein Motto, daher habe ich mir diesen Schritt lange überlegt und bereits für „Nachwuchs“ gesorgt. An meine Stelle tritt Sabrina Fonzetti, einige kennen Sie vielleicht bereits als Tänzerin bei den Flying Stars. Sabrina ist eine super nette, kreative, einfühlsame und somit super geeignete Nachfolgerin als Trainerin der Crazy Kids; außerdem ist sie (im normalen Leben) Kindergärtnerin und kennt sich daher mit der Materie „Flöhe hühten“ perfekt aus.

Wir schmeißen niemanden ins kalte Wasser und ich bin ja auch nicht aus der Welt, deshalb stehe ich gerne für die Übergangszeit mit Rat und Tat an Sabrinas Seite und natürlich auch an der Seite der Crazy Kids.

Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge und möchte mich
bei allen, denen ich auf meinem bisherigen Weg begegnet bin herzlich bedanken; ohne euch wäre ich heute nicht hier.
Ich möchte mich auch bei meinen Crazy Kids bedanken, ihr seid einfach der Burner und die Pubertät geht auch irgendwann vorbei.

Danke für die wirklich schöne Zeit und Kopf hoch… ´s Lebbe gehd weider .