Firedrum´s

Die Firedrum’s 2017
(Vanessa Jung – stellvertretende musikalische Leiterin Firedrum’s)

Wie heißt es so schön „und täglich grüßt das Murmeltier“. In unserem Fall heißt es und jährlich stellen wir Firedrum’s unsere neue Liederauswahl bei der Zugmarschallkürung vor. Natürlich auch, um den Zugmarschall gebührend in seinem Amt willkommen zu heißen. Gleichzeitig ist die Zugmarschallkürung der finale Startschuss für die Fünfte Jahreszeit. In dieser findet nur noch selten oder gar kein Wochenende mehr daheim statt. Nichts desto trotz macht es immer wieder einen Riesenspaß, vor allem wenn man alte und neue Bekannte bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen wieder trifft.

Wie die Jahre zuvor haben wir es uns auch diesmal nicht nehmen lassen und nahmen am Gardetag in Griesheim und am Jubiläumsumzug in Rüsselsheim teil. Das Publikum in Breitenborn war auch wieder phänomenal. Ein absolutes Highlight in der Kampagne war aber definitiv der Besuch in Spaichingen bei den Krawalla Guggis, die ein Jahr zuvor zu unseren Übernachtungsgästen am Rosenmontag zählten. Dort nahmen wir am Sternenmarsch teil. Doch von der Kälte überrascht war so manch einem Mitspieler das Instrument eingefroren. Durch einen netten Supermarktbesitzer und einigen Feuerstellen waren die Musikinstrumente pünktlich aufgetaut, um am Sternenmarsch und dem nachfolgenden Hallenauftritt los zulegen. Nach weiteren Auftritten war es dann endlich so weit. Wir konnten das Faschingswochenende einläuten. Auch diesmal durften wir am Rosenmontag wieder Übernachtungsgäste bei uns begrüßen. Es waren die Gassamöggis aus Albstadt, die auch an unserem Rosenmontagsumzug die Straßen mit ihrer Guggenmusik beschallten. Abschluss der Kampagne war am Faschingsdienstag wie immer der Umzug in Lämmerspiel.

Bekanntlich ist nach der Kampagne vor der Kampagne. Daher ging es für uns nach einer kleinen Verschnaufpause auch direkt weiter. Anfing es bei dem 15-jährigen Jubiläum der Hochstädter Lärmbelustigung. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, zum Jubiläum zu gratulieren und dort zu spielen. Kurz darauf folgte ein Polterabend, der auch gleichzeitig der erste Auftritt für Vanessa Jung als neue stellvertretende musikalische Leiterin war. Hier nochmals ein Dankeschön an die Truppe, die mir mit lieben Worten die Angst und Nervosität nahm und den Auftritt somit unvergesslich machte.

Am ersten Septemberwochenende 2017 ging es dann auch schon gleich weiter mit unserem Übungswochenende. Diesmal fand es in heimischen Gefilden, und zwar in unserem Vereinsheim in Mühlheim statt. Wir legten sofort los und arbeiteten mit Eifer an neuen Liedern. Es wurde geprobt bis es passte und wir letztendlich alle zufrieden waren. Mit Erfolg können wir von nun an Lieder wie „Verdammt ich lieb dich“, den „Malle Song“ und „Mambo“ von Herbert Grönemeyer zu unserem Liedgut zählen. Natürlich kam bei der ganzen Arbeit auch der Spaß nie zu kurz. So saß man auch diesmal wieder bis spät abends gemeinsam beisammen.

Nachdem sonntags das Übungswochenende erfolgreich beendet wurde, ging es weiter zum nächsten Auftritt nach Darmstadt. Dort liefen die Firedrum’s beim Kerbumzug mit. Trotz des anstrengenden Wochenendes mobilisierte jeder Mitspieler noch einmal seine letzten Kräfte und der Umzug wurde super gemeistert.

Wie im Jahr zuvor, ging es auch in diesem Jahr nicht ohne Veränderungen. Mona Rackow musste wegen beruflichen Veränderungen ihren Posten als stellvertretende musikalische Leiterin niederlegen. Vanessa Jung rückte auf diese Stelle nach. Uwe Weigand blieb weiterhin musikalischer Leiter der Gruppe.

Um unser Liederepertoire mit genug Ausdauer und Stärke spielen zu können, haben wir zweimal wöchentlich Übungsstunde (montags von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr und freitags von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr). Hierbei sind alle, die gern ein Instrument lernen möchten und Freude an der Guggenmusik haben jederzeit herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und Noten lesen muss man auch nicht können. Das kann nicht einmal ein Bruchteil von uns und es klappt trotzdem. Angefangen bei der Trompete bis hin zum Wägli hat wirklich jede Instrumentengattung bei uns einen „Ausbilder“, der einem mit viel Leidenschaft und Geduld das Spielen Stück für Stück auf einem Instrument beibringt.

Auch wenn es manchmal viel Zeit in Anspruch nimmt, ist es ein wunderbares Hobby, das nicht nur in der Faschingszeit Spaß macht. Wir spielen nicht nur während den Faschingsveranstaltungen oder Umzügen gerne, sondern auch mit der gleichen Freude und Begeisterung auf Hochzeiten, Geburtstagen und was nicht noch alles dazu zählt. Hauptsache wir können Guggenmusik machen.

Lasst uns gemeinsam in der Kampagne 2017/ 2018 viel Spaß haben. Wir hoffen dass sie genauso unvergesslich schön wird wie die Kampagnen zuvor.